Startseite Badezimmer Reinigungstipps

Reinigungstipps

Kalkflecken sind das größte Reinigungsproblem im Badezimmer. Besonders bei großer Wasserhärte bildet sich auf Kacheln, Waschbecken und Duschkabinen ein grauer, hässlicher Tropfenfilm. Am besten, man entfernt die Wassertröpfchen gleich nach dem Duschen mit einem Abzieher. Zusätzlich gibt es Reinigungsmittel mit Anti-Kalk-Wirkung oder Essigreiniger.

Doch nicht jede Oberfläche verträgt scharfe Reinigungsmittel: Bei Natursteinen, Marmor und anderen Steinen ist es wichtig, die Herstellerhinweise zur Reinigung zu berücksichtigen. Im Zweifelsfall sind Spezial-Pflegemittel die bessere Wahl, wie z. B. Marmormilch, deren pflegende Wachse dem Marmor seinen Glanz zurückgeben.

Lasierte Holzoberflächen im Bad säubert man nur trocken. Wasserflecken lassen sich mit Wachs behandeln. Gestrichene Holzoberflächen kann man mit milder Seifenlaufe reinigen.

Hier heißt es aufpassen:

  • Scharfkantige oder metallene Bad-Accessoires nicht in der Badewanne einweichen oder reinigen, denn die Wannenoberfläche kann zerkratzt werden.
  • Bleichmittel nicht zu lange im Toilettenbecken einwirken lassen.
  • Chlor- und essighaltige (saure) Sanitärreiniger niemals zusammen benutzen – dabei kann giftiges Chlorgas entstehen.
  • Wasser- und Seifenränder sofort abwischen und Kosmetika sofort entfernen.
Ausgezeichneter Fachhandwerker

1a-Stempel_2015_Fachhandwerker

meister-logo